Die voraussichtliche Rentenerhöhung zum 01.07.2018

Die gesetzlichen Renten werden jährlich zum 01.07. dynamisiert, also der Gehalts- und Lohnentwicklung angepasst.

Auch wenn derzeit noch keine abschließende gesetzliche Entscheidung über die Höhe der Rentenanpassungen zum 01.07.2018 erfolgt ist, zeichnet sich auch im Jahr 2018 eine deutliche Rentensteigerung ab. Die endgültigen Zahlen der Rentenanpassung 2018 werden erst im Frühjahr festgelegt, da erst dann die Daten zur Lohnentwicklung 2017 vorliegen.

Aktuell wird eine Rentenerhöhung zum 01.07.2018 im Umfang von 3,09 Prozent in den alten Bundesländern (Rechtskreis West) und von 3,23 Prozent in den neuen Bundesländern (Rechtskreis Ost) erwartet. Die Rentenerhöhungen gehen aus dem aktuellen Rentenversicherungsbericht der Bundesregierung hervor.

Werden die Renten in dem genannten Umfang zum 01.07.2018 erhöht, würde dies für einen Standardrentner eine Rentenerhöhung von zirka 43 Euro monatlich bedeuten. Ein Standardrentner ist ein Rentner, der 45 Jahre lang Beiträge geleistet hat, wobei die Beiträge aus dem Durchschnittsverdienst berechnet wurden.

Sobald die definiten Dynamisierungsfaktoren bekannt sind, werden diese auf Sozialversicherung-kompetent.de veröffentlicht!

Weitere Artikel zum Thema:

Rentenversicherung

Gesetzliche Rentenversicherung

Krankenversicherung

Krankenversicherung

Gesetzliche Krankenversicherung

Pflegeversicherung

Gesetzliche Pflegeversicherung

Unfallversicherung

Gesetzliche Unfallversicherung

Newsletter-Anmeldung